Nachhaltigkeit

ZOUTMAN entscheidet sich bewusst für eine umfassende nachhaltige Unternehmensstrategie, die sich unter anderem in wohldurchdachten Entscheidungen hinsichtlich Rohstoff, Logistik und Produkt niederschlägt.

NACHHALTIGER ROHSTOFF

Seit der Gründung von ZOUTMAN verwenden wir Meersalz als Rohstoff für unsere Erzeugnisse. Meersalz ist das einzige Salz, das auf ökologische Weise mittels Sonne und Wind gewonnen wird. Außerdem ist das Meer dank des enormen Volumens eine beinahe unerschöpfliche Quelle von Salz und gelangt ein Teil des verbrauchten Salzes über die Wasserwege zurück ins Meer.
Das Gros des westeuropäischen Salzmarktes wird von Siedesalz (oder Steinsalz) dominiert. Dies ist Salz, das aus unterirdischen Salzschichten mittels Vakuumtechnik gewonnen wird. Dieser Prozess erfordert viel Energie und fügt dem Boden irreparable Schäden zu.
Hinsichtlich des CO2-Ausstoßes ist die Produktion von Meersalz im Vergleich zu anderen Salzen die bei Weitem günstigste Option.

NACHHALTIGER TRANSPORT

Nachhaltiger Transport von SalzFür die Anfuhr des Rohstoffs macht ZOUTMAN von großen Hochseeschiffen Gebrauch, wodurch der CO2-Ausstoß pro Tonne minimiert wird. (Um Ihnen eine Vorstellung zu geben: 1 Hochseeschiff befördert ungefähr so viel wie 2.500 Lkws.) Beide Raffinationseinheiten von ZOUTMAN liegen daher strategisch günstig an wichtigen und rasch erreichbaren Wasserwegen (Hafen von Gent und Kanal Roeselare-Leie). Die gesamte Rohstoffanfuhr erfolgt daher übers Wasser, obgleich der Straßentransport noch immer die wirtschaftlichste Lösung ist. Dies ist eine bewusste Entscheidung, dank der wir jährlich mehr als 10.000 Lkw-Fahrten vermeiden.

NACHHALTIGE PRODUKTION

Keine Abwassereinleitung: Dank eines ausgeklügelten Herstellungsverfahrens erzeugt ZOUTMAN kein Abwasser. Das belgische sogenannte Null-Abwasser-Statut („nullozersstatuut“) ist offiziell bestätigt.

Deckung des eigenen Energiebedarfs + Recycling: Mit photovoltaischen Anlagen bei den Niederlassungen Roeselare und Gent decken wir 60 % unseres Energiebedarfs. Auch bei der Infrastruktur setzt ZOUTMAN energiesparende Mittel wie frequenzgesteuerte Motoren, Wärmeleiter u. a. ein. Für die Salztrocknung nutzt ZOUTMAN einen mit Erdgas betriebenen Trockner, der mit rückgewonnenem Dampf eines Nachbarbetriebs vorerwärmt wird. Die Verbrennung des Erdgastrockners ist eine saubere Verbrennung, die einen vernachlässigbaren Ausstoß von NOx, Staub, Ruß und anderen Komponenten erzeugt. Für die Salzpökelproduktion stellt ZOUTMAN eigenes Trinkwasser aus Oberflächenwasser statt aus dem knappen Quellwasser her.

Nachhaltige Salzproduktion