Wer nach einem sicheren und hochwertigen Präkursor für die Chlorelektrolyse sucht, ist bei ZOUTMAN immer an der richtigen Adresse.

Salz und Biozide: Welche Verbindung gibt es?

Bei der In-Situ-Herstellung eines Biozids, zum Beispiel Chlor, ist ein Präkursor unentbehrlich. Einfacher gesagt: Salz ist ein Stoff, der als Vorprodukt für einen anderen Stoff dient. Salz (Natriumchlorid), das für Chlorelektrolyse verwendet wird, ist ein Präkursor für die Herstellung von Chlor.

Europäische Gesetzgebung: Auch für Präkursoren

Während der europäischen Gesetzgebung in Bezug auf Präkursoren anfangs undeutlich blieb, müssen Präkursoren für die Herstellung eines Biozids seit dem 1. September 2015 registriert sein. Seither ist es verboten, Salz für Chlorelektrolyse zu verwenden, das nicht in der Liste registrierter Produkte (ECHA Art. 95) aufgeführt ist. Dennoch ist es empfehlenswert, als Anwender oder Verkäufer von Präkursoren aufmerksam zu bleiben. Nicht biozidgeeignete Salze tauchen nämlich hin und wieder immer noch auf. Wer diese (unbewusst) verwendet oder verkauft, unterliegt einer Mithaftung.

Woher wissen Sie, welches Salz biozidgeeignet ist?

Sie möchten gerne zu 100 % sicher sein, dass Sie ein biozidgeeignetes Salz kaufen oder damit handeln? Dazu fordern Sie am besten eine Bescheinigung Ihres Lieferanten an. Für den belgischen Markt genügt es, sich die Registrierungsnummer auf dem Produkt anzusehen. Diese muss auf der Verpackung angegeben sein. Alle Artikel mit der Angabe ‘Notif’ in Verbindung mit einem vierstelligen Code sind biozidgeeignet.

ZOUTMAN: biozidgeeignetes Produktangebot

Wer nach einem sicheren und hochwertigen Präkursor für die Chlorelektrolyse sucht, ist bei ZOUTMAN immer an der richtigen Adresse. Folgende Produkte sind zu 100% biozidgeeignet:

  • SOFT-SEL PLUSS: Für Schwimmbäder und Wasserenthärter, runde Tabletten, zur Membranelektrolyse geeignet.
  • POOLSEL: Nur für Schwimmbäder geeignet, für Salzelektrolyse vorgesehen.