Zoutman Saltipedia

    Jod in der Nahrung: eine ausgewogene Dosis dank jodiertem Salz

    postet am von Zoutman
    • Was ist Jod?
    • Jod in der Nahrung
    • jodiertes Salz

    Jod ist ein wesentliches Spurenelement in unserer Ernährung. Es sorgt unter anderem für eine gute Funktion der Schilddrüsenhormone und es beeinflusst die Zellbildung. Wie Sie dafür sorgen, dass Sie täglich ausreichend Jod zu sich nehmen? Indem Sie auf Ihre Ernährung und Ihre Salzzufuhr achten.

    Was ist Jod?

    Was ist Jod?Das Oligoelement oder Spurenelement ist wesentlich für eine gute Gesundheit. Jod spielt eine wichtige Rolle für die Wirkung der Schilddrüsenhormone, den Stoffwechsel unserer Zellen und das Wachstum der Organe. Ein Jodmangel kann bei Babys körperliche und geistige Wachstumsstörungen verursachen, aber auch bei Erwachsenen sind die Folgen möglicherweise weitreichend. Bei einem Jodmangel kann die Schilddrüse sich vergrößern (Hypertrophie), wodurch sich die Funktion unserer Zellen verlangsamt. Die Folgen? Müdigkeit und Lustlosigkeit sind typische Symptome. Es geht aber noch weiter. Wenn eine Hypertrophie der Schilddrüse unbehandelt bleibt, kann dies Hirnschädigungen verursachen. Man muss also auf die Jodeinnahme achten.

    Unser täglicher Jodbedarf beträgt laut Weltgesundheitsorganisation:

      • Kinder bis 5 Jahre: 90 Mikrogramm
      • Kinder >12 Jahre und Erwachsene: 150 Mikrogramm
      • Schwangere Frauen: 250 Mikrogramm

    Befindet sich Jod in unserer Nahrung?

    Jod in unserer NahrungJod findet sich vor allem in Meeresprodukten: Fisch, Schalentieren und Muscheln, Algen und Seegras. Da wir nicht jeden Tag Fisch essen, ist ein leichter Jodmangel verbreitet. Deshalb wird Jod dem Kochsalz beigefügt, etwa MARSEL® 0-1, feinem Meersalz, sowie anderen Produkten aus der Lebensmittelindustrie, wie Brot. Sie erkennen Kochsalz mit beigefügtem Jod an der Bezeichnung ‚Jozo‘. Die Variante ohne Jod heißt ‚Nezo‘.

    Warum jodiertes Salz verwenden?

    Jodsalz wird vom Hohen Gesundheitsrat empfohlen, um die Jodeinnahme der belgischen Bevölkerung zu verbessern. Es lässt sich leicht bei der Zubereitung von Mahlzeiten oder in Brot verwenden: Sie ersetzen Ihr traditionelles Kochsalz ganz einfach durch jodiertes Salz. Der Geschmack ist der gleiche und gleichzeitig nehmen Sie genügend Jod zu sich, um Gesundheitsproblemen vorzubeugen. Berücksichtigen Sie aber die allgemeine Empfehlung: maximal 6 Gramm Salz pro Tag reichen vollkommen.