Zoutman Saltipedia

    3 Tipps zur drastischen Reduzierung Ihrer Salzsolekosten

    postet am von Onlyhumans

    Salzsole ist eine kostengünstige Alternative für getrocknetes Salz. Die eigene Herstellung von Salzsole ist jedoch weniger vorteilhaft als man denken würde, da man für die Kosten für die Bereitstellung, das Wasser, die Lagerung, die Wartung, die Überwachung usw. aufkommen muss. Die Liste ist lang und die Qualität der Salzsole nicht immer garantiert. Die Verwendung von gebrauchsfertiger Sole zusammen mit einem Soletank ist bis zu sieben Mal günstiger als die eines klassischen Salzlösers. Für alle Zweifler unter uns gibt es immer noch die Möglichkeit, den Soletank zu mieten und damit auf Nummer sicher zu gehen. Unser Experte gibt Ihnen drei Tipps für die Reduzierung Ihrer Salzsolekosten.

    Tipp 1: Entscheidung für gebrauchsfertige Salzsole

    „Die Herstellung von Salzsole ist nicht damit getan, einfach nur Salz in Wasser aufzulösen, sondern ist um einiges komplexer“, erzählt Bert Lamote, kaufmännischer Leiter bei ZOUTMAN. „Es ist eigentlich ein äußerst sensibles Produkt. Die Salzkonzentration muss immer perfekt sein und die Qualität der Sole aufmerksam überwacht werden. Wenn Sie sich für gebrauchsfertige Sole entscheiden, die Ihnen ZOUTMAN direkt liefert, erhalten Sie immer ein qualitativ hochwertiges Produkt, das von echten Profis hergestellt wurde. Es gibt keinen Müll, keine Wasserverschwendung und es entstehen keine korrosiven Salze bei der Lösung. Auch Verstopfungen oder Verklumpungen des Salzlösers gehören dann ein für alle Mal der Vergangenheit an“, fährt er fort.

    Und das ist noch nicht alles. Wenn Sie sich für gebrauchsfertige Salzsole entscheiden, brauchen Sie keinen überdachten Lagerort und keine Salzsäcke umher zu schleppen. Auch die Wartung gegenüber klassischen Salzlösern ist vernachlässigbar. All dies führt, insbesondere in Ländern mit hohen Lohnkosten, jährlich zu einem erheblichen finanziellen Gewinn. Gebrauchsfertige Salzsole ist also immer die günstigere Lösung, sogar im Vergleich zu Großpackungen oder Schüttgut. Ganz zu schweigen von dem reduzierten Arbeitsunfall- und Rückenverletzungsrisiko.

    Tipp 2: Investition in einen Soletank

    Bestellungen von gebrauchsfertiger Salzsole müssen natürlich irgendwo gelagert werden. Auch dafür hält ZOUTMAN eine Lösung parat. „Auf dem Gebiet der Soletanks haben wir einen ausgefeilten und praktischen Vorschlag“, sagt Lamote. „Wir stehen in engem Kontakt mit namhaften Tankbauern, die jeweils den besten Tank für einen bestimmten Kunden oder eine bestimmte Anwendung bauen können. Dabei handelt es sich immer um vertikale Tanks, die lediglich 9 m² der Bodenfläche einnehmen. Am besten wählt man einen Tank, der ein anderthalbmal so großes Volumen hat, wie ein voller LKW, d. h. 42 oder 52 m³. Mit einem solchen Volumen kommen Sie automatisch in den Vorteil eines Vorzugstarifs und haben nie Probleme mit Ihrem Solevorrat.

    Als Kunde können Sie sich außerdem dafür entscheiden, die Lieferung der Salzsole ganz zu automatisieren. Das geschieht mittels eines Telemetriesystems, das einen Alarm auslöst, wenn der Füllstand im Soletank das Mindestniveau erreicht. Da Salzsole ein unverzichtbarer Rohstoff für zahlreiche Anwendungen ist, ist dies für viele Unternehmen die ideale Lösung zur Gewährleistung ihrer Versorgungssicherheit dar.

    Bei der Suche nach dem besten Tankhersteller hat ZOUTMAN die Qualität und den Preis gegeneinander abgewogen. Das Ergebnis ist ein nachhaltiger Tank zu einem sehr interessanten Preis. „Die Investition in einen Soletank kann schon nach anderthalb Jahren wieder ‘reingeholt werden“, erklärt Lamote. „So zahlen Sie leicht bis zu sieben Mal weniger, als bei der Verwendung eines klassischen Salzlösers. Bei dem Lebensmittelunternehmen Gourmand aus Mouscron zum Beispiel haben wir die Kombination aus Salzsole und einem Lagertank bereits erfolgreich eingeführt.“

    FALLSTUDIE: GOURMAND 

    Das Lebensmittelunternehmen Gourmand, das seinen Sitz in Mouscron hat, sourcte die Aufgabe der Salzsoleherstellung nach einer langen Zeit der aufwändigen eigenen Herstellung out. Gourmand verzeichnet derzeit nämlich ein starkes Wachstum, sodass die Mitarbeiter täglich manuell ca. 40 Salzsäcke verarbeiten mussten. Die Bereitstellungskosten stiegen rasch und die Lagerarbeiten waren sehr zeitintensiv. Dank der Umstellung auf gebrauchsfertige Sole von ZOUTMAN und einen 42 m³ großen Lagertank konnte der Lebensmittelhersteller die Arbeitskosten derart reduzieren, dass sich die Investition schnell gelohnt hatte.

     

    Lesen Sie hier die ganze Fallstudie >>

    Tipp 3: Miete eines Soletanks

    ZOUTMAN gibt Kunden die Möglichkeit, eine Probe aufs Exempel zu machen und den Miettank, der vom Spezialisten LIQSON geliefert wird, zu testen. Basiel Sobry, von LIQSON, erklärt: „Die Miete eines Soletanks bei LIQSON ist die perfekte Lösung für Pilotprojekte in der Lebensmittelindustrie. Auch in Notsituationen können Miettanks ein Retter in der Not sein. Zum Beispiel für die Solesalzlagerung in kalten Wintern, bevor auf den Wegen der Schnee geräumt wurde.“.“

    3 tips om drastisch te besparen op je zoutpekelkosten

    LIQSON setzt noch eins oben drauf und bietet einen schnellen Service, der dafür sorgt, dass ein Soletank im Prinzip schon vier Stunden nach der Bestellung einsatzbereit sein kann. „Bei längeren Mietzeiträumen wird die Pumpe in regelmäßigen Abständen kontrolliert und bei Problemen sofort Abhilfe geschaffen“, sagt Basiel Sobry. „Kurzum: Der Benutzer wird voll und ganz umsorgt. Benötigen Sie plötzlich einen größeren Tank? Auch kein Problem, LIQSON kommt Ihren Wünschen direkt nach.  Langfristig betrachtet bleibt die Miete eines Soletanks also interessant.“

    Neugierig, wie viel Sie mit gebrauchsfertiger Salzsole und einem Soletank sparen könnten? Kontaktieren Sie uns und erhalten Sie unverbindlich unseren Solerechner, abgestimmt auf Ihr Unternehmen!

    Dieser Artikel ist erschienen in Salz mit den folgenden tags: ,,,,,,