Zoutman Saltipedia

    Wann soll gestreut werden?

    postet am von Zoutman

    Wann können Sie am besten streuen? Entweder streuen Sie bevor es schneit oder friert (präventiv), oder wenn es schon glatt ist (kurativ). Was ist jetzt die beste Lösung und warum?

    PRÄVENTIV

    Präventives Streuen ist das Streuen bevor die angekündigten Wetterverschlechterungen eintreten. Auf diese Weise kann eine ständige Sicherheit auf der Straße gewährleistet werden.

    Wenn sich die niedrigen Temperaturen sowie die Niederschlagsmengen in Grenzen halten, kann ein präventives Streuen als einzige Maßnahme ausreichen. In anderen Fällen muss das präventive Streuen als eine Vorbereitungsphase angesehen werden. Durch das präventive Streuen empfindlicher Flächen hat der Schnee eine geringere Chance, an der Straßendecke haften zu bleiben. Auf diese Weise können, zu einem späteren Zeitpunkt, Schneeräumfahrzeuge den Schnee und das Eis schneller und einfacher entfernen.
    Menge: 7-20 g/m²

    KURATIV

    Kuratives Streuen bedeutet das Streuen ab dem Zeitpunkt, zu dem es Schnee oder Glatteis gibt. Dabei kommt es darauf an, so schnell wie möglich alle Straßen wieder befahrbar zu machen.
    Menge: 20-50 g/m²

    STREUEN NACH DER SCHNEERÄUMUNG

    Dies bedeutet, dass man alle Reste von Schnee oder Glatteis durch das Nachstreuen und im Grunde durch das erneute präventive Streuen vor dem nächsten Niederschlag entfernt.

    Es ist wichtig, präventiv statt kurativ zu streuen, d.h. noch bevor es glatt wird. Auf diese Weise kann man eine ständige Sicherheit auf der Straße gewährleisten und behält man den Safe Road Salt 25kgSalzverbrauch unter Kontrolle: 1 kg präventives Streuen kann 5 kg kuratives einsparen.

    Dieser Artikel ist erschienen in Enteisung mit den folgenden tags: ,,,