ZOUTMAN ENTHÜLLT NEUE ZENTRALE - Modernes Energiespar-Gebäude

postet am 28.02.2019

ZOUTMAN, das belgische Familienunternehmen, das sich auf die Herstellung und Verarbeitung von Meersalz spezialisiert hat, enthüllt am Donnerstag, dem 28. Februar, seine nagelneue Zentrale mit einer Büroeinweihungsfeier (Office warming party) für die eigenen Mitarbeiter. Durch das starke Wachstum von ZOUTMAN in den vergangenen Jahren wurde die ehemalige Zentrale im Zentrum von Roeselare allmählich zu klein. In das neue Gebäude mit Sitz in der Schaapbruggestraat am Kanal Roeselare-Leie wurden 2,5 Millionen Euro investiert. „Wir sind bereit, in den kommenden Jahren Dutzende neue Arbeitsplätze zu schaffen“, sagt COO Bert Lamote.

Modernes Energiespar-Gebäude

Der zunehmende Erfolg von Meersalz verschafft ZOUTMAN Rückenwind. Um seine Wachstumsziele zu verwirklichen, investierte das Unternehmen mit Zentrale in Roeselare in den vergangenen Jahren bereits 18 Millionen Euro in verschiedene Erweiterungen, darunter den neuen Produktionsturm an der E403. „Unter anderem durch diese Investition nahm der Personalbestand unserer Unternehmensgruppe in den vergangenen 5 Jahren um 60 % zu. Wir begrüßten nicht nur viele neue Produktionsmitarbeiter, sondern auch viele neue Angestellte“, sagt COO Bert Lamote. „Durch unsere neue Zentrale mit 1.350 m² Bürofläche können wir die Anzahl der Angestellten in Zukunft noch einmal verdoppeln.“

Die Ambitionen von ZOUTMAN kommen im neuen Gebäude, einer auffälligen Erscheinung am Kanal Roeselare-Leie, gut zum Ausdruck. „Wir entschieden uns bewusst für ein modernes Energiespar-Gebäude mit großen Fenstern, in dem man sich gern aufhält“, fährt CTO Jan Cerpentier fort. „Hinsichtlich der Ergonomie für unser Personal haben wir an alles gedacht. Die Akustik und der Lichteinfall sind perfekt und wir haben sogar eine gemütliche Bar „BARSEL“ in Anlehnung an unser populäres Nährsalz ‘MARSEL’. Außerdem haben wir für die Fertigstellung unseres neuen Gebäudes Materialien mit einem geringen ökologischen Fußabdruck wie Eschenholz gewählt.“

Familienunternehmen auf internationalem Niveau

Trotz des starken internationalen Wachstums von ZOUTMAN möchte der Meersalzhersteller die persönliche Atmosphäre eines Familienunternehmens beibehalten. „ZOUTMAN hat eine offene Kommunikationskultur und – bewusst – sehr kurze Entscheidungsketten im Vergleich zu vielen anderen internationalen Unternehmen. Das wird von unseren Mitarbeitern sehr geschätzt“, fährt COO Lamote fort. „Durch diesen Ansatz steigt die Anzahl der Bewerber, die bei uns arbeiten möchten, Jahr für Jahr. Die Ausstrahlung unserer neuen Zentrale wird diesen Trend zweifelsohne nur bestätigen.“

ZOUTMAN wird von den Brüdern Bart und Peter Sobry geleitet und hat sich in den vergangenen 30 Jahren auf Meersalz spezialisiert. Gegenwärtig verarbeitet das Unternehmen jährlich 300.000 Tonnen Salz für verschiedene Anwendungen. Es liefert sowohl Nährsalz als auch Salz für die Wasserbehandlung, Viehfutter, landwirtschaftliche Anwendungen, Streusalz und technische Salze. ZOUTMAN verfügt im Hafen von Gent über den größten Salzterminal aller europäischen Seehäfen mit einer überdachten Kapazität für mehr als 300.000 Tonnen Meersalz.

Auf Facebook oder Twitter teilen

Zürück nach Übersicht